Tropen- und Reisemedizinisches Zentrum Marburg Leitung: Dr. med. Fritz Holst

Kursus in Israel für Studenten der Humanmedizin


Eine Wahlpflicht - Lehrveranstaltung der Philipps-Universität Marburg im WS 2017/18


Wann? 11.03. bis 25.03. 2018 +/- 3 Tage je nach Flieger


Kursus: Wilderness – Medizin I


Der Kurs ist eine Wahlpflichtveranstaltung im 2. Studienabschnitt im Bereich „Lehren und Lernen in der Medizin“ und entspricht 3 SWS.


Wilderness-Medizin ist eine Zusammenfassung unterschiedlicher Fachgebiete, die hauptsächlich in den Bereich Infektions-, Tropen- und Expeditionsmedizin fallen. Folgende Themen werden behandelt: Hitze-Erkrankungen, improvisierte Erstversorgung von Outdoorunfällen, Schlangenbiss, Skorpion- und Spinnenbisse, maritime Gifttierverletzungen, Tollwut, Reisediarrhoe, Vektorprophylaxe, maritime Nahrungsmittel-Toxine, Reiseimpfungen, Wüstensurvival, Navigation, mediz. Aspekte von Naturkatastrophen, und noch einiges mehr...


Vorläufige Programmpunkte:


- theoretische Seminare vorher in Marburg und während der Reise im Johanniter-Hospiz in der Jerusalemer Altstadt

- 4 Tage Trecking durch die judäische Steinwüste ohne Zivilisationsberührung mit Übernachtung unter freiem Himmel (nur Isomatte und Schlafsack)

- Wellness im Toten Meer, Wanderung durchs Wadi Quelt nach Jericho o. Ausflug nach Bethlehem

- Kennen lernen der arabischen, israelischen und der christlichen Landeskultur

- Fahrt z. See Genezareth u. Treckingtour durch Canyons in Galiläa,

- Besuch der heißen Quellen in Hamat Gader, evtl Mountain-Bike Tour

- Abschluß in Tel Aviv die letzten 2 Tage mit Wilderness-Medizin Scenarios am Strand

- Kosten für 15 Tage ca. 970 € (variiert in Abhäng. der aktuellen Transportkosten)


Leitung:


Dr. Fritz Holst (Tropen- u. Expeditionsarzt) - Dr. Dorothea Rabenhorst (Assistenzärztin) Voraussetzung: Studenten/Innen der Humanmedizin ab 1. klinischem Semester mit Abenteuerlust, guter Kondition für ca. 6 Stunden Trecking pro Tag mit Gepäck; trittsicher und schwindelfrei am Berg; Interesse an christlicher, arabischer &  israelischer Kultur.


Kontakt:


Die Anzahl der Plätze ist leider begrenzt. Bitte bei Interesse den Fragebogen ab 01.09.17 per mail anfordern bei holst@staff.uni-marburg.de